Skip to main content

Cardo Freecom 4 Plus (+) Test | Erfahrung

(4.5 / 5 bei 12 Stimmen)

417,11 € 449,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 25. Mai 2019 4:18

Gesamtbewertung

90%

"Sehr Gut"

Einbau
100%
Sehr Gut
Mikrofon & Lautsprecherqualität
80%
Sehr Gut

Cardo Freecom 4 Plus Test Verpackung und KTM HelmDas brandneue Scala Rider Freecom 4 Plus von Cardo ist der Nachfolger vom Freecom 4. Der Hersteller verspricht eine verbindungssichere Gruppenkonferenz zwischen bis zu vier Motorrad Fahrer. Die Reichweite beträgt laut Angaben 1,2 Kilometer. Dank des Cardo Gateways kann sich das Freecom 4 Plus auch mit Intercoms anderer Hersteller problemlos verbinden. Bei dem wasser- und staubdichten Gerät ist Bluetooth 4.1 verbaut. Das Prinzip der Gruppenkonferenz beruht auf eine Pendeltechnologie, bei der sich das Kommunikationssystem über 3 verschiedene Bluetooth Kanäle verbindet. Von Neugier gepackt haben wir das Cardo Freecom 4 Plus bestellt und getestet.

Die ersten Eindrücke ..

Die Verpackung ist ein wirkliches Highlight. Wir waren alle sehr erstaunt darüber, in was für einer hochwertigen Verpackung der Hersteller Cardo ihr Freecom 4 Plus präsentiert.Der ganze Inhalt ist in einer schön designten und klappbaren Box verpackt. Hierbei kann sich der Hersteller Sena definitiv noch eine Scheibe abschneiden. Dank des hochwertigen Designs der Verpackung hat das Cardo Freecom 4 Plus schon die ersten Pluspunkte in unserem Test gesammelt.

Unsere Erfahrung mit dem Einbau bzw. der Installation

Die Installation in den Helm geht ganz einfach. Sowohl die Helmhalterung, bei der das Freecom 4 Plus angebracht wird, als auch das Mikrofon und die Lautsprecher haben sich kinderleicht in unserem Crosshelm von KTM einbauen lassen. Alle mitgelieferten Teile sind sehr hochwertig verarbeitet und sitzen wie angegossen.

Erstaunliche „1200 Meter“ Reichweite verspricht Cardo

Selbstverständlich haben wir auch die Reichweite vom Cardo Scala Rider Freecom 4 Plus getestet. Dabei hat Cardo, wie womöglich alle Motorrad Gegensprechanlagen Hersteller, sehr positiv geschätzt. Wir konnten eine Reichweite von bis zu 800 Meter je nach Umgebung messen. Falls man außer Reichweite ist, bricht zunächst die Verbindung ab. Sobald man sich wieder in Reichweite befindet, verbindet sich das Freecom 4 Plus wieder automatisch.

Soundqualität vom Cardo Freecom 4 Plus im Test

Cardo Freecom 4 Plus Test Lautsprecher JBLDas Motorrad Headset liefert eine ausgezeichnete Sprachqualität bei Geschwindigkeiten von bis zu 150 km/h. Die Lautsprecher sind gut und auch beim Musikhören hat man einen sauberen Klang. Die Navi-Ansagen sind gut verständlich. Was uns sehr gut gefällt ist, dass sich der Ton den Umgebungsgeräuschen anpasst. Sobald man schneller fährt wird das Freecom 4 Plus lauter und wieder leiser sobald man die Geschwindigkeit reduziert. Allerdings hat uns die Radioqualität nicht überzeugt. Cardo arbeitet jetzt mit dem bekannten Lautsprecher Hersteller JBL zusammen. Die neuen Lautsprecher von JBL finden sind der Wahnsinn. Ein schöner, kerniger Sound mit satten Bässen. Ganz klarer Pluspunkt.

Wie schlägt sich Akkulaufzeit & Ladezeit in unserem Test?

Wenn man sich mit weiteren Fahrern in einer Konferenz unterhält, liegt die Akkulaufzeit bei ungefähr 8 Stunden. Nutzt man ausschließlich Musik und Naviansagen, liegt die Laufleistung bei weit über 10 Stunden.

Bei komplett leerem Akku beträgt die Ladezeit bis zu 8 Stunden. Ein sehr cooles Feature beim Laden ist, dass sich das Cardo Zeichen je nach Akkustand verändert. Sowohl mit der Akkulaufzeit als auch mit der Ladezeit sind wir sehr zufrieden.

Bedienung und Einrichtung

Das Cardo Scala Rider Freecom 4 Plus lässt sich per USB-Kabel mit dem PC koppeln. Über den Computer können Systemupdates und Grundeinstellungen wie automatische Lautstärke durchgeführt werden. Die Kopplung mit dem Handy, Navi oder Partnern sind ein Kinderspiel. Falls man damit Probleme haben sollte, wird es ausführlich in der mitgelieferten Anleitung erklärt. Auch die Einstellung während der Fahrt hat bei uns keine großen Probleme bereitet. Insgesamt ist die Bedienung des Systems durch den vielen Möglichkeiten anfangs etwas komplex. Über die Smartphone App lassen sich die Einstellungen schnell ändern. Allerdings funktioniert die App auf den IOS Geräten nicht (Stand Dezember 2018).

Abschließendes Fazit zum Freecom 4 Plus Test

Insgesamt hat das Freecom 4 Plus in unserem Test mit „gut“ bestanden. Das Preis/Leistungsverhältnis finden wir in Ordnung. 

Cardo Scala Rider Freecom 4 Plus vs Freecom 2 Plus

Das Cardo Scala Rider Freecom 2 Plus ist für den „Allein“ Fahrer geeignet. Das Freecom 4 Plus ist perfekt für den Einsatz in Gruppen geeignet. Besonders gerne wird es auch in Kombination mit 2 Fahrern und 2 Beifahrern eingesetzt. Die Gegensprechanlage befindet sich preislich im mittleren Bereich. Im Vergleich zu dem Cardo Scala Rider Packtalk hast du eine geringere Reichweite und weniger Verbindungskapazität. Dafür kannst du über 100 Euro sparen, wenn ihnen die Funktionen des Headsets ausreichen.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

417,11 € 449,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 25. Mai 2019 4:18